Streit endet in Familiendrama: Sohn soll Mutter getötet haben und ruft dann selbst die Polizei

Mudersbach - Im rheinland-pfälzischen Mudersbach (Landkreis Altenkirchen) soll sich am Dienstagabend ein schreckliches Familiendrama abgespielt haben.

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" (Symbolbild).
Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" (Symbolbild).  © dpa/Patrick Seeger

Wie ein Sprecher der Polizei am Mittwoch mitteilte, sei es in einem Wohnhaus im Ortsteil Niederschelderhütte zu einem Streit zwischen einem 37-jährigen Mann und seiner ebenfalls in dem Haus lebenden Mutter (61) gekommen.

In Folge dieser verbalen Auseinandersetzung sei es zu Handgreiflichkeiten gekommen, die ein dramatisches Ende nahmen. Letztlich soll der 37-Jährige seine Mutter "durch massive Gewalteinwirkung in den Halsbereich getötet haben", wie ein Polizeisprecher bestätigte.

Wie es weiter hieß, soll der Mann die Tat bereits gestanden haben, auch die Polizei soll er nach dem tragischen Zwischenfall selbst alarmiert haben. Er wurde umgehend von den Einsatzkräften festgenommen und noch am Dienstagabend dem zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Koblenz vorgeführt.

Dieser erließ einen Haftbefehl, da akute Fluchtgefahr bestehe. Nun sitzt der 37-Jährige wegen des Verdachts auf Totschlages in Untersuchungshaft.

Nun sollen ein rechtsmedizinisches Gutachten sowie mögliche Zeugenaussagen bei der genaueren Rekonstruktion des Tatherganges helfen.

Titelfoto: dpa/Patrick Seeger

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0