Nach tödlicher Bluttat in Düsseldorfer Altstadt: Stich ging mitten ins Herz!

Düsseldorf - Nach einer tödlichen Auseinandersetzung in der Düsseldorfer Altstadt ist das Opfer am Mittwoch obduziert worden.

Der junge Mann war mit einer abgebrochenen Flasche attackiert und schwer verletzt worden. Er starb am Dienstagnachmittag in der Klinik in Düsseldorf. Am Tatort wurden Blumen hinterlegt.
Der junge Mann war mit einer abgebrochenen Flasche attackiert und schwer verletzt worden. Er starb am Dienstagnachmittag in der Klinik in Düsseldorf. Am Tatort wurden Blumen hinterlegt.  © Oliver Berg/dpa

Laut Staatsanwaltschaft starb der 19-Jährige an einem "hochgradigen Blutverlust" durch eine Stichverletzung am Herz.

Der junge Mann war in der Nacht zum Samstag mit einer abgebrochenen Flasche attackiert und schwer verletzt worden.

Er starb am Dienstagnachmittag in der Klinik. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Totschlags. Vom Täter fehlt laut Polizei bislang jede Spur.

Heroin im Müsli? Mann soll Ehefrau umgebracht haben
Mord Heroin im Müsli? Mann soll Ehefrau umgebracht haben

Der Tatort am bekannten Düsseldorfer Schlossturm lag nach bisherigen Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft außerhalb der polizeilichen Videoüberwachung in der Altstadt.

Nach einer größeren Schlägerei zwischen zwei Gruppen meldeten Zeugen den verletzten Mann.

Der Täter flüchtete laut Polizei in unbekannte Richtung.

Mordkommission ermittelt

Eine Mordkommission mit dem Namen "Schlossufer" ermittelt und sucht nach Zeugen.

Die Bild-Zeitung berichtete am Mittwoch mit Bezug auf die Mutter des Opfers, dass die Jacke des jungen Mannes verschwunden sei - samt Handy. Die Staatsanwaltschaft wollte das auf Anfrage nicht bestätigen.

Zeugen für tödliches Verbrechen in Düsseldorf gesucht

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die Hinweise zur Attacke in der Düsseldorfer Altstadt oder zum Täter geben können.

Das Kriminalkommissariat 11 in Düsseldorf nimmt Anrufe unter 0211-870-0 entgegen.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Mord: