Medizinische Angestellte nach Tod eines Patienten unter Verdacht

Neuss/Düsseldorf - Wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes ermittelt die Polizei gegen eine medizinische Angestellte eines Krankenhauses in Neuss.

Dem Patienten wurde Medizin verabreicht. (Symbolbild)
Dem Patienten wurde Medizin verabreicht. (Symbolbild)  © Christian Thiele/dpa

Die Frau könnte bei einer Medikamentengabe absichtlich den Tod eines schwerstkranken Patienten verursacht haben, teilten die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und Polizei am Montag mit.

Derzeit ermittle eine Mordkommission unter Leitung des Polizeipräsidiums Düsseldorf.

Die Frau sei am vergangenen Freitag festgenommen worden. Den Angaben zufolge wurde Haftbefehl erlassen, aber unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Das betroffene Krankenhaus habe die Tatverdächtige freigestellt.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauerten an, erklärte die Polizei.

Titelfoto: Christian Thiele/dpa

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0