Rentner aus Zahna-Elster bei Gassi-Runde ermordet: Urteil gegen 55-Jährigen rechtskräftig

Dessau-Roßlau - Das Urteil des Landgerichts Dessau-Roßlau gegen einen 55-Jährigen wegen Mordes an Wolfhard Peter L. (†77) aus Zahna-Elster ist rechtskräftig.

Wolfhard Peter L. (†77) ist ermordet worden.
Wolfhard Peter L. (†77) ist ermordet worden.  © Polizei

Der Bundesgerichtshof hat die Revision des Mannes gegen den Spruch der Richter aus dem November 2020 zurückgewiesen, wie das Gericht am Dienstag mitteilte.

Gegen den 55-Jährigen war eine lebenslange Haftstrafe verhängt worden.

Nach Überzeugung des Gerichts traf der Angeklagte zufällig im Januar 2019 auf den Rentner in Zahna-Elster (Landkreis-Wittenberg).

Opfer gezielt ausgesucht und brutal getötet: Mann wollte mit Absicht in Knast!
Mord Opfer gezielt ausgesucht und brutal getötet: Mann wollte mit Absicht in Knast!

Der 77-Jährige frühere Polizist hatte wie jeden Morgen seinen Hund Findus ausgeführt. Die beiden Männer gerieten in einen Streit.

Der Angeklagte soll dann den Rentner mit einem Auto auf sein Grundstück im zehn Kilometer entfernten Seyda (Landkreis Wittenberg) verschleppt, stundenlang misshandelt und dann gefesselt in einen Wassergraben gestoßen haben. Der Rentner war laut Obduktion ertrunken.

Die Kammer ging davon aus, dass der Angeklagte entweder aus Rachsucht und damit aus niedrigen Beweggründen oder aber zur Verdeckung einer anderen Straftat handelte.

Das Opfer hatte Jahre zuvor, ohne den Angeklagten namentlich zu belasten, eine Strafanzeige erstattet, in deren Folge der 55-Jährige 2015 wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden war.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Mord: