Schwangere Influencerin bei Schießerei versehentlich erschossen

Lins de Vasconcelos (Brasilien) - Große Trauer um Kathlen Romeu (†24): Die brasilianische Influencerin wurde am Dienstag von einer verirrten Kugel getroffen. Die Fahrt ins Krankenhaus überlebte sie nicht mehr.

Kathlen Romeu (†24) starb in einer Schießerei zwischen der Polizei und Kriminellen.
Kathlen Romeu (†24) starb in einer Schießerei zwischen der Polizei und Kriminellen.  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/eukathlenromeu (2)

Und dabei schwelgte die junge Innenarchitektin gerade voll und ganz im Babyglück.

In ihrem letzten Instagram-Beitrag vom vergangenen Freitag teilte Romeu noch einige Ergebnisse ihres letzten Fotoshootings, in dem sie der Kamera stolz ihren kleinen Babybauch präsentierte.

"Mama 2021", lautete die dazugehörige Bildunterschrift.

62-Jährige in Hals gestochen: Sicherungs-Verwahrung für Teenagerin nach Raubmord!
Mord 62-Jährige in Hals gestochen: Sicherungs-Verwahrung für Teenagerin nach Raubmord!

Erst Anfang des Monats hatte sie die freudigen Nachrichten mit ihren 50.000 Followern geteilt.

Nun verstarb die junge Influencerin am Dienstag in einer Schießerei zwischen der Polizei und Kriminellen. Wie das britische Boulevardmagazin The Sun berichtete, traf eine verirrte Kugel die werdende Mutter.

Wer den fatalen Schuss abfeuerte, wird derzeit noch ermittelt.

Romeu war gerade mit ihrer Großmutter in ihrem alten Wohnort Lins de Vasconceles unterwegs gewesen, als das Unglück geschah.

Verständigte Rettungskräfte brachten die Influencerin zwar schnellstmöglich in ein nahegelegenes Krankenhaus, leider konnte dort nur noch ihr Tod festgestellt werden.

Kurz vor ihrem Tod verkündete sie noch die Neuigkeiten ihrer Schwangerschaft

Auf Instagram trauert der werdende Vater um die Influencerin

Wenige Wochen zuvor zog die Influencerin um – weil ihr die Gegend zu gefährlich war

Besonders tragisch: wie ihre Großmutter nun gegenüber lokalen Medien mitteilte, war Romeu erst vor wenigen Wochen weggezogen, um der Kriminalität des Vorortes von Rio de Janeiro zu entfliehen. Die Gegend sei ihr zu gewalttätig gewesen und sie wollte ihr Kind an einem sichereren Ort großziehen.

Am Dienstag war sie lediglich für einen Besuch bei ihrer Tante vor Ort.

"Es ging alles sehr schnell", fuhr ihre trauernde Großmutter fort. "Ich habe meine Enkeltochter und meinen Urenkel in einer barbarischen Schießerei verloren."

Nun zollte Romeus Lebenspartner und der werdende Vater ihres Kindes Marcelo Ramos seiner Geliebten Tribut auf Instagram: "Ich werde dich vermissen [...] den strahlendsten und lebendigsten Menschen, den ich in meinem Leben kennengelernt habe."

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/eukathlenromeu (2)

Mehr zum Thema Mord: