Streit um Tablet: Teenager soll Schwester (10) brutal erschlagen haben

Taras (Kasachstan) - Ein Streit zwischen den beiden Geschwistern Luda (10) und Aleksey (15) um ein Tablet, ist in der kasachischen Stadt Tara auf schreckliche Weise eskaliert. Die 10-jährige Luda überlebte nicht.

Aleksey (15) drohen bis zu 15 Jahre Haft. (Symbolbild)
Aleksey (15) drohen bis zu 15 Jahre Haft. (Symbolbild)  © 123RF/prathaan

Wie die "Daily Mail" berichtet, soll der 15-jährige Aleksey zugegeben haben, seine kleine schlafende Schwester nach dem Streit mit einem Hammer erschlagen zu haben. Sein Motiv: Sie ist ihm auf die Nerven gegangen.

Berichten zufolge trug der Teenager, nach seiner mutmaßlichen Tat, die Leiche seiner Schwester aus der Wohnung und lud sie in der Nähe seiner Nachbarn auf einer Straße ab. 

Anschließend habe er sich umgezogen, seine Eltern alarmiert und behauptet, Luda sei verschwunden, berichteten lokale Medien über den brutalen Mord. 

Auf der Suche nach der 10-Jährigen, habe Aleksey seinen Eltern fleißig geholfen, heißt es weiter, und sie schließlich zu der Leiche seiner Schwester gelotst. Ihr Schädel war völlig zertrümmert.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten nichts mehr für Luda tun. 

Der stellvertretende Leiter der Kriminalpolizei, Ardak Madimarov, äußerte sich zu den Ermittlungen wie folgt: "Der Hammer sowie das T-Shirt des Verdächtigen und seine Schuhe, die mit dem Blut des Opfers bedeckt waren, wurden im Haus entdeckt."

Der geständige 15-Jährige wurde verhaftet.

Sollte er schuldig gesprochen werden, drohen dem Teenager bis zu 15 Jahre Gefängnis. 

Titelfoto: 123RF/prathaan

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0