Teenager (13) bringt Vater um, weil sie in Stiefmutter verliebt ist

Jataí (Brasilien) - Ein 13-jähriges Mädchen soll am Sonntag ihren eigenen Vater mit einem Küchenmesser erstochen haben, nachdem er herausfand, dass sie in seine 20-jährige Frau verliebt war.

Alex Ferreira (33) erfuhr von der Obsession seiner Tochter (13) mit seiner Frau (20) und musste kurz darauf sterben.
Alex Ferreira (33) erfuhr von der Obsession seiner Tochter (13) mit seiner Frau (20) und musste kurz darauf sterben.  © 123rf/Nils Versemann

Die Nacht vor dem tödlichen Angriff hatte Alex Ferreira (33) mehrere SMS und einen Brief von seiner Tochter gefunden, die an seine Frau Maler Hellen Carvalho adressiert waren. Darin beteuerte die 13-Jährige ihre Liebe zu ihr und bat sie darum, sich von dem Vater zu trennen.

Laut der britischen Boulevardzeitung The Sun habe Ferreira daraufhin ein ernstes Wörtchen mit seiner Tochter gesprochen, was die Schülerin wohl sehr wütend stimmte.

Am Abend des nächsten Tages machte sie sich dann auf den Weg zum Haus ihres Vaters, der nur einen Block entfernt wohnte. Sie selbst lebte bei ihrer Großmutter.

Als die junge Stiefmutter die Tür öffnete, behauptete die 13-Jährige, dass sie sich schlecht fühle und noch einmal mit ihrem Vater sprechen wolle.

Carvalho freute sich riesig über den Sinneswandel ihrer Stieftochter und ließ sie ins Haus. Zwar schlief Ferreira bereits, allerdings würde er sich sicher freuen, seine Tochter zu sehen und sich mit ihr zu versöhnen.

Während die Schülerin das Haus betrat, versteckte sie das mitgebrachte Küchenmesser in ihrer Kleidung und zog es erst wieder heraus, als sie im Schlafzimmer angekommen war. Dort begann das Blutbad.

Alex Ferreira verstarb, bevor er überhaupt im Krankenhaus ankam

Das Opfer wollte gerade aufstehen, als sich seine Tochter auch schon auf ihn stürzte und ihm das Messer in die Brust rammte. Dann floh das Mädchen vom Grundstück, wurde jedoch nur wenige Meter entfernt ruhig auf dem Bürgersteig sitzend gefunden.

Ferreira wurde währenddessen in das nahegelegene Krankenhaus gebracht, verstarb allerdings noch vor der Ankunft.

In der darauffolgenden Befragung gestand die 13-Jährige schließlich, ihren Vater umgebracht zu haben, da sie in ihre Stiefmutter verliebt und auf die Beziehung der beiden eifersüchtig gewesen sei.

Sie wurde verhaftet und zunächst auf der örtlichen Polizeistation festgehalten, bevor sie in ein Jugendgefängnis überstellt wurde.

Nun muss sie sich demnächst vor Gericht wegen Mordes verantworten.

Titelfoto: 123rf/Nils Versemann

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0