Mann sticht in Oberhausen auf 27-Jährigen ein: Jetzt erlag das Opfer seinen Verletzungen

Oberhausen - Ein 27 Jahre alter Mann ist in Oberhausen am Donnerstag gegen 0.30 Uhr mit einem Messer angegriffen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Am Freitagmorgen erlag er seinen Verletzungen.

Die Polizei konnte den Mann nicht mehr retten (Symbolbild).
Die Polizei konnte den Mann nicht mehr retten (Symbolbild).  © Fabian Strauch/dpa

Die Polizei hatte bereits am Donnerstag einen 28-Jährigen widerstandslos festgenommen.

Demnach soll der Tatverdächtige den 27-Jährigen in der Nacht zum Donnerstag mit einem Messer am Hals verletzt haben.

Daraufhin sei er zu Fuß geflohen. Zwei Zeuginnen wählten den Notruf.

Nach Mord in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht Handy der Ermordeten
Mord Nach Mord in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht Handy der Ermordeten

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er schließlich seinen Kampf ums Überleben verlor.

Die Hintergründe des Angriffs waren am Freitag noch unklar. Die beiden Männer sollen laut Angaben einer Polizeisprecherin Bekannte sein.

Noch Donnerstagnacht habe eine Mordkommission die Ermittlungen übernommen.

Der Festgenommene wird an diesem Freitag einem Haftrichter vorgeführt.

Titelfoto: Fabian Strauch/dpa

Mehr zum Thema Mord: