Versuchtes Tötungsdelikt: Kripo in Gießen sucht Zeugen nach Bluttat

Gießen/Hungen - Ein 32-Jähriger wurde aus einem Auto gezerrt und von mehreren Männern brutal zusammengeschlagen. Das Opfer erlitt eine schwere Kopfverletzung. Die Kriminalpolizei in Gießen sucht dringend Zeugen des Angriffs in der mittelhessischen Stadt Hungen.

Ein 32-jähriger Mann wurde im August im mittelhessischen Hungen bei einer Attacke von mehreren Tätern schwer am Kopf verletzt. (Symbolbild)
Ein 32-jähriger Mann wurde im August im mittelhessischen Hungen bei einer Attacke von mehreren Tätern schwer am Kopf verletzt. (Symbolbild)  © Montage: Nicolas Armer/dpa, Arnulf Stoffel/dpa

Die Bluttat ereignete sich bereits im zurückliegenden August und wird von den Ermittlern als "versuchtes Tötungsdelikt" eingestuft, womit entweder versuchter Totschlag oder versuchter Mord gemeint sind.

Wie die Polizei in Mittelhessen am heutigen Mittwoch weiter mitteilte, geschah der Angriff am letzten Samstag im August (27. August) während das "Schäferfest" in Hungen gefeiert wurde.

Mehrere Zeugen meldeten damals der Polizei eine Schlägerei vor einer Gaststätte in der Straße "Am Bahndamm". Als die Beamten eintrafen, stießen sie auf den schwer am Kopf verletzten 32-Jährigen.

Grausames Verbrechen: Familienvater erschossen und mit Säure übergossen
Mord Grausames Verbrechen: Familienvater erschossen und mit Säure übergossen

Der Verwundete wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Das Opfer wurde offenbar mehrfach gegen den Kopf getreten

Das schwer verletzte Opfer der Attacke wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. (Symbolbild)
Das schwer verletzte Opfer der Attacke wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. (Symbolbild)  © Montage: Frank Rumpenhorst/dpa

Wie die Ermittler bislang rekonstruieren konnten, hatte der 32-Jährige zunächst zusammen mit drei weiteren Personen in einem Taxi gesessen.

Ein bislang unbekannter Mann sei dann an den Wagen herangerannt. Die Fahrgäste in dem Auto und der Fremde gerieten in der Folge offenbar in Streit.

"Plötzlich öffnete der Mann die Tür und zog den 32-jährigen Fahrgast aus dem Taxi", berichtete ein Sprecher weiter. Anschließend hätten insgesamt drei Täter auf das Opfer eingeschlagen. Dabei sollen die Angreifer auch einen noch nicht näher bestimmten "festen Gegenstand" als Waffe eingesetzt haben.

Er wollte nur ihre Organe! Frau besucht Freund im Ausland und verschwindet spurlos
Mord Er wollte nur ihre Organe! Frau besucht Freund im Ausland und verschwindet spurlos

"Nachdem das Opfer benommen zu Boden gefallen war, soll einer der Angreifer den bewusstlosen 32-Jährigen mehrfach gegen den Kopf getreten haben", setzte der Polizeisprecher die Schilderung der Attacke fort.

Erst als Zeugen sich näherten und eingreifen wollten, ließen die Täter von dem Opfer ab und flohen.

Polizei sucht Zeugen sowie Fotos und Videos zu der Attacke in Hungen

Nach einer brutalen Attacke in Hungen mit einem Schwerverletzten sucht die Polizei Zeugen des Angriffs. (Symbolbild)
Nach einer brutalen Attacke in Hungen mit einem Schwerverletzten sucht die Polizei Zeugen des Angriffs. (Symbolbild)  © Jan Woitas/dpa

Die Kriminalpolizei fragt nun die Öffentlichkeit:

"Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet?" Ebenso wollen die Ermittler wissen, ob eventuell jemand Fotos oder Videos von der Schlägerei gemacht hat.

Offenbar konnte bislang auch das Auto nicht identifiziert werden, in dem das Opfer zunächst gesessen hatte: "In welchem Taxi befanden sich vor der Auseinandersetzung die vier Insassen?", lautet die dritte Frage der Fahnder.

Zeugen können sich unter der Telefonnummer 064170066555 mit der Kriminalpolizei in Gießen in Verbindung setzen.

Ebenso besteht die Möglichkeit, digitale Fotos und Videos zu der Attacke in Hungen über ein Hinweisportal im Internet an die Polizei zu senden.

Titelfoto: Montage: Nicolas Armer/dpa, Arnulf Stoffel/dpa

Mehr zum Thema Mord: