War es Mord? Leiche in Flüchtlingsunterkunft gefunden

Ahrensburg - Großer Schock in einer Flüchtlingsunterkunft! In Ahrensburg (Kreis Storman) ist am Dienstagmorgen die Leiche einer 23 Jahre alten Frau aus Afghanistan gefunden worden.

Die Polizei sichert Spuren am Tatort.
Die Polizei sichert Spuren am Tatort.  © Blaulicht-News.de

Dies gaben die Staatsanwaltschaft und Mordkommission Lübeck am Mittag bekannt.

Nach ersten Erkenntnissen gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus.

Aktuell sind zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort, darunter auch die Spurensicherung und die Mordkommission.

Prostituierte tot in Wohnung gefunden: 25-Jähriger festgenommen!
Mord Prostituierte tot in Wohnung gefunden: 25-Jähriger festgenommen!

Wie ebenfalls erklärt wurde, wurde am Morgen ein 28-jähriger Afghane bei der Ausreise durch bayrische Polizeibeamte kontrolliert.

Dabei habe er ausgesagt, dass seine Ehefrau tot in der gemeinsamen Wohnung in Ahrensburg liege, wo sie sich zwei Tage zuvor selbst gerichtet haben soll.

Noch sei allerdings unklar, ob es sich bei der toten Frau um die Ehefrau des Mannes handelt und wie diese zu Tode gekommen ist.

Erst durch diese Aussage ist die Polizei überhaupt auf die Leiche aufmerksam geworden und schaute in der Flüchtlingsunterkunft in Ahrensburg nach und fand dort die tote Frau.

28-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Der 28-Jährige wurde wegen des Verdachts des Totschlags vorläufig festgenommen.

Die Ermittlungen haben die Staatsanwaltschaft Lübeck und das Kommissariat 1 der Bezirkskriminalinspektion (BKI) Lübeck übernommen.

Wie und warum es zu der Tat kam, sind derzeit noch unklar und Gegenstand der am Anfang stehenden Ermittlungen.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Mord: