Nach Razzia in Leverkusener Clan-Villa: Jetzt wird Großfamilie Prozess gemacht!

Düsseldorf - Im Fall um die "Clan-Villa" von Leverkusen soll am 15. Juni der Prozess am Düsseldorfer Landgericht beginnen.

Die Polizei hatte im Juli 2021 die "Clan-Villa" der Großfamilie aus Leverkusen gestürmt.
Die Polizei hatte im Juli 2021 die "Clan-Villa" der Großfamilie aus Leverkusen gestürmt.  © Marcel Kusch/dpa

Angeklagt sind sieben Angehörige einer Großfamilie unter anderem wegen gewerbsmäßigen bandenmäßigen Betrugs, wie das Landgericht am Montag mitteilte.

Den Angeklagten werde vorgeworfen, zwischen 2014 und 2021 unberechtigt Sozialleistungen bezogen und Geldwäsche betrieben zu haben: "Ungeachtet des vorhandenen Familienvermögens sollen die Angeklagten in den Jahren 2014 bis 2021 Sozialleistungen in Höhe von insgesamt fast 3 Millionen Euro unberechtigt bezogen haben."

Laut Anklage werden den Verdächtigen auch Erpressung, Steuerhinterziehung, Entführung und schwere Körperverletzung sowie weitere Delikte vorgeworfen.

Staatsanwältin trifft schwere Entscheidung: Missbrauchs-Anklagen gegen R. Kelly fallen gelassen!
Justiz Staatsanwältin trifft schwere Entscheidung: Missbrauchs-Anklagen gegen R. Kelly fallen gelassen!

Die Polizei hatte die Villa des Clans im vergangenen Juni gestürmt und durchsucht, scharfe Schusswaffen gefunden und sechsstellige Summen Bargeld beschlagnahmt.

Der Fall hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt.

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema Justiz: