14-Jähriger wird in der Altstadt ausgeraubt: Die Beute ist lächerlich

Dresden - Ein Jugendlicher auf der Prager Straße in Dresden wurde ausgeraubt. Die beiden Täter erbeuteten Bargeld und konnten unerkannt entkommen.

Auf der Prager Straße wurde ein 14-Jähriger ausgeraubt. Jetzt ermittelt die Polizei. (Symbolbild)
Auf der Prager Straße wurde ein 14-Jähriger ausgeraubt. Jetzt ermittelt die Polizei. (Symbolbild)  © 123rf/footoo

Wie die Polizeidirektion Dresden am heutigen Mittwochmorgen mitteilte, wurde ein 14-jähriger Schüler Opfer eines Raubes.

Demnach war der Jugendliche mit einem Begleiter am Dienstagnachmittag auf der beliebten Einkaufsmeile Prager Straße unterwegs. Gegen 15.50 Uhr wurden die beiden dann von zwei Unbekannten angesprochen.

Die Täter bedrohten den Jugendlichen und forderten Bargeld. Dann griff einer der Täter nach dem Rucksack des Heranwachsenden und durchwühlte die Tasche, wurde aber nicht fündig.

Flammendes Inferno zerstört Wohnhaus: Immenser Sachschaden!
Polizeimeldungen Flammendes Inferno zerstört Wohnhaus: Immenser Sachschaden!

Schließlich durchsuchte einer der Räuber die Hosentasche des 14-Jährigen und fand etwas Geld.

1,27 Euro in Münzen konnten die Täter erbeuten.

Danach ließen die Unbekannten von dem Jugendlichen ab, mischten sich unter Passanten und konnten unerkannt entkommen. Der Schüler blieb unverletzt.

Die Polizei sucht nun nach den Tätern. Sollten sie ermittelt werden, droht ihnen ein Strafverfahren wegen räuberischer Erpressung

Titelfoto: 123rf/footoo

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: