18-Jährige verabredet sich zu Date: Als sie merkt, dass es nicht passt, wird es ein Albtraum

Dortmund - In Nordrhein-Westfalen ist das Kennenlernen eines Mannes und einer jungen Frau aus dem Ruder gelaufen.

Mit Fotos sucht die Polizei nach dem Tatverdächtigen.
Mit Fotos sucht die Polizei nach dem Tatverdächtigen.  © Polizei Dortmund

Über das Internet hatten sich eine 18-Jährige und ein Herr der Schöpfung im Juni dieses Jahres in der Münsterstraße verabredet.

Schnell bemerkte die Teenagerin laut Polizei Dortmund jedoch, dass aus der Verabredung wohl nicht mehr werden könne und wollte den Kontakt beenden.

Weil das dem Mann nicht passte, rief er sie mehrfach an und forderte unter Androhung von Gewalt Bargeld.

Die eingeschüchterte junge Dame soll ihm daraufhin zwischen Juni und August einen vierstelligen Betrag übergeben haben.

Ende August trafen sich beide Personen am Mehmet-Kubasic-Platz erneut. Dort teilte die 18-Jährige dem Mann mit, dass sie die Zahlungen einstellen wolle.

Daraufhin zog der circa 22 Jahre alte Verdächtige sie an den Haaren, stieß sie zu Boden und bedrohte sie sowie ihre Familie, was die Frau anzeigte.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

  • 1,75 Meter groß
  • schlanke Statur
  • zur Tatzeit lockiges, schwarzes, zu einem Zopf zusammengebundenes Haar

Der Täter soll Hochdeutsch gesprochen haben und kurdischer Abstammung sein.

Wer erkennt den Tatverdächtigen auf den Bildern und kann Angaben zu seiner Person machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 02311327441 zu melden.

Titelfoto: Polizei Dortmund

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0