18-Jähriger geht mit Axt und Pfefferspray auf sein Opfer los

Bad Saulgau - Heftiger Vorfall im Kreis Sigmaringen!

Die Polizei konnte den Tatverdächtigen nach seiner Flucht vom Tatort vorläufig festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den Tatverdächtigen nach seiner Flucht vom Tatort vorläufig festnehmen. (Symbolbild)  © DPA/Monika Skolimowska/zb

Wie das Polizeipräsidium und die Staatsanwaltschaft Ravensburg am Dienstagmorgen gemeinsam mitteilten, befindet sich ein 18-Jähriger nach einem gewaltsamen Angriff in Untersuchungshaft.

Er wird verdächtigt, am Freitag gegen 12 Uhr in Bad Saulgau auf dem Parkplatz beim Hallenbad mit einer Axt und einem Pfefferspray auf einen 22-Jährigen losgegangen zu sein.

Sein ausgewähltes Opfer konnte den Angaben der Polizei zufolge einem Axt-Hieb ausweichen, der lediglich seinen Wagen traf und beschädigte.

Betrunkener Autofahrer begeht Unfallflucht, macht aber fatalen Fehler
Polizeimeldungen Betrunkener Autofahrer begeht Unfallflucht, macht aber fatalen Fehler

Der Tatverdächtigte flüchtete daraufhin und konnte später von den Beamten vorläufig festgenommen werden.

Inzwischen sitzt er im Gefängnis und es wird gegen ihn wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt.

Titelfoto: DPA/Monika Skolimowska/zb

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: