19-Jähriger fährt Fußgängerin an und kracht gegen Hauswand

Düren – Ein 19-jähriger Autofahrer hat in Düren die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist in eine Hauswand gefahren. Bei dem Unfall wurde auch eine Fußgängerin (46) verletzt.

Eine 19-Jähriger hat mit seinem Auto ein Loch in eine Hauswand gefahren.
Eine 19-Jähriger hat mit seinem Auto ein Loch in eine Hauswand gefahren.  © Polizei Düren

Wie die Polizei mitteilte, war der junge Fahrer am Dienstag gegen 15.10 Uhr auf der Fritz-Erler-Straße unterwegs und wollte an einer Kreuzung in die Veldener Straße abbiegen.

Der Mann habe ausgesagt, dass sein Auto in der Kurve ins Rutschen geraten sei. Der Wagen kam nach rechts von der Spur ab und kollidierte auf dem Bürgersteig mit einer Fußgängerin.

Wie schwer die 46-Jährige bei dem Zusammenstoß verletzt wurde, war laut Angaben der Polizei zunächst unklar. Sie wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Das silberfarbene Auto kam erst zum Stehen, als es an eine Hauswand prallte. Dabei entstand ein erheblicher Schaden an Wand und Fahrzeug.

Der 19-Jährige und sein Beifahrer blieben bei dem Crash unverletzt.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: Polizei Düren

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0