21-Jähriger bei Einreise aus Frankreich gestellt: Islamistischen Anschlag geplant?

Von Anika von Greve-Dierfeld

Stuttgart - Spezialkräfte des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg und der Polizei Kehl haben einen Mann festgenommen, der einen islamistisch motivierten Anschlag in Deutschland vorbereitet haben soll.

Spezialkräfte haben bei der Einreise aus Frankreich einen 21-Jährigen festgenommen, der einen Anschlag geplant haben soll. (Symbolbild)
Spezialkräfte haben bei der Einreise aus Frankreich einen 21-Jährigen festgenommen, der einen Anschlag geplant haben soll. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Der 21 Jahre alte Deutsche wurde bei seiner Einreise aus Frankreich gestellt, teilten die Behörden am Freitag mit.

Er habe in Deutschland ein vollautomatisches Sturmgewehr kaufen wollen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei er dem radikal-islamistischen Spektrum zuzuordnen.

Nach Schüssen auf A14-Gegner: Polizei ermittelt gegen mehrere Beschuldigte
Polizeimeldungen Nach Schüssen auf A14-Gegner: Polizei ermittelt gegen mehrere Beschuldigte

Der Zugriff war den Angaben zufolge bereits am Donnerstag erfolgt.

Der 21-Jährige mit Wohnsitz in Frankreich soll sich zudem Anleitungen zum Bau von Spreng- und Brandvorrichtungen beschafft und weitergegeben haben - an wen, ist unklar.

Die Beamten fanden bei ihm Mobiltelefone und wohl für den Waffenkauf bestimmtes Bargeld.

Zu einem konkreten Anschlagsziel liegen den Angaben zufolge noch keine Hinweise vor.

Auch seine Wohnung in Frankreich wurde durchsucht. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: