24-Jähriger legt Feuer in kommunaler Unterkunft

Wermelskirchen - Ein 24-Jähriger hat eine kommunale Unterkunft in Wermelskirchen im Rheinisch-Bergischer Kreis in Brand gesteckt. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest.

In Wermelskirchen (Rheinisch-Bergischer Kreis) hat ein 24-jähriger Somalier in einer kommunalen Unterkunft ein Feuer gelegt. Verletzt wurde niemand.
In Wermelskirchen (Rheinisch-Bergischer Kreis) hat ein 24-jähriger Somalier in einer kommunalen Unterkunft ein Feuer gelegt. Verletzt wurde niemand.  © Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Ein Zeuge hatte den Beamten am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr den Brand in der Unterkunft auf der Beltener Straße gemeldet, wie die Polizei mitteilte.

Als die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens angekommen waren, hatten Feuerwehrleute das Gebäude bereits evakuiert. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, hieß es.

Ein 24-jähriger Mann aus Somalia sei im Zuge der ersten Ermittlungen als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen worden. Er habe gegenüber den Beamten zugegeben, das Feuer absichtlich gelegt zu haben.

18-Jähriger leblos im Bach entdeckt: Woran starb er?
Polizeimeldungen 18-Jähriger leblos im Bach entdeckt: Woran starb er?

Eine unbewohnte Wohnung im ersten Obergeschoss sei der Brandausgangspunkt gewesen.

Noch im Laufe des heutigen Mittwochs soll der junge Mann einem Haftrichter vorgeführt werden, wie es abschließend hieß.

Titelfoto: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: