24-Jähriger soll Schusswaffe auf Passanten gerichtet haben: Mehrere Waffen sichergestellt

Von Anna Ehlebracht

Wismar - Die Polizei hat in Wismar am frühen Sonntagmorgen weiträumige Absperrungen vorgenommen, weil ein Mann aus einem Haus mutmaßlich eine Schusswaffe auf Passanten gerichtet hat.

Bei der Tatwaffe handele es sich nach bisherigen Erkenntnissen um ein Luftdruckgewehr. (Symbolbild)
Bei der Tatwaffe handele es sich nach bisherigen Erkenntnissen um ein Luftdruckgewehr. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung seien der Mann gestellt und mehrere Waffen sowie weitere verbotene Gegenstände sichergestellt worden, teilte die Polizei mit.

Bei der Tatwaffe handele es sich nach bisherigen Erkenntnissen um ein Luftdruckgewehr.

Gegen den 24-jährigen Tatverdächtigen sei ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet worden.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: