25 Jahre ohne Führerschein! Mann wird bei Unfall enttarnt

Bad Muskau - Ein gutes Vierteljahrhundert lang fuhr ein 68 Jahre alter Mann ohne Führerschein. Aufgeflogen ist er nun aufgrund eines kleinen Verkehrsunfalls, den er am Freitag verursachte.

Zwei Führerscheine verschiedener Generationen sind zu sehen. (Symbolbild)
Zwei Führerscheine verschiedener Generationen sind zu sehen. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

Da staunten die entsprechenden Beamten wohl nicht schlecht: Ein scheinbar kleiner Unfall stellte sich als wahrer Glücksgriff für die Polizei heraus!

Wie die zuständige Polizei mitteilte, kam es am Freitag gegen 8.35 Uhr in Bad Muskau an der Kreuzung Gablenzer Straße und Leopold-Schefer-Straße zu einem kleinen Verkehrsunfall. 

Ein Wagen der Marke Renault kollidierte dabei mit einem Mitsubishi. Bei dem Zusammenstoß lief Öl aus, wodurch die Straße verunreinigt wurde. 

Die örtliche Feuerwehr beseitigte den Fleck, der ungefähr drei Quadratmeter groß war. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Schaden belief sich auf rund 4000 Euro.

Doch was die Beamten des Reviers Weißwasser dann herausfanden, überraschte sie! 

Denn der Verursacher des Unfalls, ein 68-Jähriger, konnte ihnen den Führerschein nicht geben, weil er diesen seit knapp 25 Jahren nicht mehr besaß.

Der Mann fuhr ein Vierteljahrhundert auf den Straßen ohne Führerschein umher.

Weggenommen wurde ihm dieser übrigens in den 90er Jahren, weil er alkoholisiert gefahren war. Gegen den Mann wird nun aufgrund des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0