26-Jähriger bedroht Pfleger: SEK muss in Psychiatrie anrücken

Wiesloch - Am Freitagvormittag musste die Polizei zu einem Krankenhaus im Rhein-Neckar-Kreis ausrücken - und schließlich das SEK rufen.

Nachdem sich der Patient nicht beruhigen ließ, wurde das SEK gerufen. (Symbolbild)
Nachdem sich der Patient nicht beruhigen ließ, wurde das SEK gerufen. (Symbolbild)  © Alexander Auer/dpa

Wie die Beamten mitteilen, hatte sich ein Patient (26) des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch gegen 11 Uhr in einem Raum verbarrikadiert. Er bedrohte die Pflegekräfte massiv.

Die Polizei wurde gerufen. Unter anderem rückten die Hundeführerstaffel und weitere Beamte des Reviers Wiesloch an.

Weil sich der Mann aber nicht beruhigen ließ, wurden schließlich speziell ausgebildete Beamten des SEK hinzugerufen, die per Hubschrauber eingeflogen wurden.

SEK-Teams durchkämmen Düsseldorfer Hotel nach Waffen-Fund: Polizei nimmt 40-Jährigen fest
Polizeimeldungen SEK-Teams durchkämmen Düsseldorfer Hotel nach Waffen-Fund: Polizei nimmt 40-Jährigen fest

Diese überwältigten den 26-Jährigen, wobei dieser leicht verletzt wurde.

Er kam vorsorglich zur Untersuchung in eine Klinik. Mitarbeiter des Psychiatrischen Zentrums sowie Polizeibeamte blieben unverletzt. "Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt", heißt es abschließend.

Titelfoto: Alexander Auer/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: