50.000 Kippen für Gemüseladen: Sächsischer Zoll schnappt Zigaretten-Schmuggler

Bautzen - Dem Dresdner Hauptzollamt gelang ein großer Schlag gegen polnische Zigarettenschmuggler.

Zwischen Gemüse versteckt: zahlreiche Kartons mit polnischen Zigaretten-Stangen.
Zwischen Gemüse versteckt: zahlreiche Kartons mit polnischen Zigaretten-Stangen.  © Hauptzollamt Dresden

Nachdem ein Bürger vor einiger Zeit dem Zoll einen Hinweis gab, dass ein polnisches Transporter-Fahrzeug regelmäßig nicht nur Lebensmittel bei einem Obst- und Gemüsehändler in einer kleinen Stadt im Landkreis Bautzen abliefert, fiel den Zollbeamten dieses Auto nun auf.

Die Zöllner folgten dem Transporter bereits am vergangenen Donnerstag gegen 6 Uhr zu dem Geschäft, wie sie am heutigen Mittwochmorgen mitteilten.

Dort wurde der Transporter genauer kontrolliert: Neben verschiedenem Gemüse fanden die Zollbeamten vor allem zahlreiche Plastikkisten und Kartons mit insgesamt 50.000 polnischen Zigaretten!

Gegen Laden und Fahrer wird nun ermittelt

Insgesamt 50.000 Zigaretten sollten im Gemüseladen verkauft werden. Daraus wird nun nichts mehr.
Insgesamt 50.000 Zigaretten sollten im Gemüseladen verkauft werden. Daraus wird nun nichts mehr.  © Hauptzollamt Dresden

Als die Kippen aus dem Transporter abgeladen wurden, stellten die Zöllner zudem mehrere leere Kartons im Laden selbst fest.

Die Zigaretten wurden allesamt sichergestellt. Nun werden Steuerstrafverfahren eingeleitet, teilte das Dresdner Hauptzollamt mit.

Das Zollfahndungsamt und die Staatsanwaltschaft Görlitz leiten die weiteren Ermittlungen gegen die Gemüseladen-Betreiberin und den polnischen Fahrer.

Titelfoto: Hauptzollamt Dresden

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0