58-Jähriger fährt mit Auto auf Polizisten zu, dann fällt ein Schuss

Köthen - Mit einem Schuss gestoppt: Ein 58-Jähriger ist am Mittwochabend in einem Opel Corsa durch Köthen (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) gerast. Um den Mann aufzuhalten, griff ein Polizist zur Waffe.

Ein 58-Jähriger musste am Mittwochabend in Köthen durch einen Schuss gestoppt werden. (Symbolbild)
Ein 58-Jähriger musste am Mittwochabend in Köthen durch einen Schuss gestoppt werden. (Symbolbild)  © 123rf/Hunter Bliss

Wie die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau am Donnerstag mitteilte, fuhr der Mann zu schnell und mit eingeschalteter Warnblinkanlage durch die Straßen - teilweise auch auf der Gegenfahrbahn!

Nach mehreren vergeblichen Versuchen habe der Raser schließlich auf dem Bahnhofsvorplatz angehalten werden können.

"Noch bevor der Fahrzeugführer kontrolliert werden konnte, fuhr dieser unvermittelt in Richtung eines Polizeibeamten", heißt es in der Mitteilung weiter.

Mit Messer, Machete und Motorradhelm: 23-Jähriger attackiert Ehepaar
Polizeimeldungen Mit Messer, Machete und Motorradhelm: 23-Jähriger attackiert Ehepaar

Ein neben dem Auto stehender Kollege habe daraufhin auf den Vorderreifen der Beifahrerseite geschossen.

Doch der Beschuldigte sei weiter geflüchtet und konnte laut Polizei erst an der Kastanienstraße gestellt werden.

Der 58-Jährige sei in ein Fachklinikum gebracht worden.

Titelfoto: 123rf/Hunter Bliss

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: