Razzia in Frankreich wegen Kinderpornografie: 60 Festnahmen

Paris - Bei einer großangelegten Razzia haben französische Ermittler rund 60 Menschen festgenommen, die kinderpornografische Bilder und Videos heruntergeladen und angesehen haben sollen.

Die französische Polizei ermittelt gegen rund 60 Personen, die kinderpornografisches Material heruntergeladen und angesehen haben. (Symbolbild)
Die französische Polizei ermittelt gegen rund 60 Personen, die kinderpornografisches Material heruntergeladen und angesehen haben. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mindestens vier Verdächtigen werde auch die Vergewaltigung von Minderjährigen vorgeworfen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag unter Berufung auf eine Spezialeinheit der Polizei.

Die Festnahmen in rund 30 französischen Départements begannen bereits am Montag, wie die Agentur berichtete.

"Es gibt kein einheitliches Profil", sagte der Polizist Éric Bérot mit Blick auf die Verdächtigen. "Alle sozialen Schichten sind betroffen."

Unter den Verdächtigen im Alter von 28 bis 75 Jahren seien Arbeitslose und leitende Angestellte, sagte der Chef der Polizeieinheit, die bei Gewalt gegen Menschen ermittelt. "Es handelt sich zu 99 Prozent um Männer."

Es gebe nur ein Paar, das mutmaßlich die Missbrauchsabbildungen gemeinsam ansah.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0