75-Jährige rastet völlig aus und beißt Polizisten, weil sie keine Corona-Maske tragen will

Frankfurt am Main - Die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt musste sich kürzlich mit einer äußerst widerspenstigen und aggressiven Flugzeug-Passagierin befassen.

Die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt musste sich kürzlich mit einer offenbar noch sehr rüstigen und auch sehr aggressiven 75-Jährigen befassen (Symbolbild).
Die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt musste sich kürzlich mit einer offenbar noch sehr rüstigen und auch sehr aggressiven 75-Jährigen befassen (Symbolbild).  © Boris Roessler/dpa

Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Freitag, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Demnach wurden Beamte der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main zu Hilfe gerufen, weil sich eine 75 Jahre alte Frau weigerte, den Anweisungen des Kabinenpersonals in einer Passagiermaschine zu folgen.

Konkret weigerte sich die 75-jährige Kasachin beharrlich, eine Mund-Nase-Maske zu tragen, wie es aufgrund der Coronavirus-Pandemie in dem Flugzeug vorgeschrieben war. Auch der Aufforderung, den Sitzplatz zu räumen und die Maschine zu verlassen, kam die Frau nicht nach.

Keine gute Idee: Junge Männer beschallen frühmorgens Polizeiwache mit Techno-Musik
Polizeimeldungen Keine gute Idee: Junge Männer beschallen frühmorgens Polizeiwache mit Techno-Musik

Als die Bundespolizei eintraf, wurde die 75-Jährige "zunehmend aggressiv und attackierte die Polizisten", berichtete ein Sprecher.

So wehrte sich die Frau mit Tritten und Schlägen dagegen, das Flugzeug zu verlassen. Zudem biss sie einen Polizeibeamten in den Arm.

"Letztlich musste sie gefesselt werden, um sie zur Wache zu bringen", schilderte der Polizeisprecher den Fortgang der Situation. Doch auch auf der Wache kam die aggressive Kasachin nicht zur Ruhe.

Sie verhielt sich "weiterhin unkooperativ und versuchte erneut nach den Beamten zu treten".

Einen Becher mit Wasser, den man ihr zur Erfrischung gebracht hatte, schleuderte sie einem Beamten ins Gesicht.

Anzeige gegen 75 Jahre alte Frau wegen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte

Erst nach einiger Zeit kam die offensichtlich noch sehr rüstige 75-Jährige zur Ruhe. Sie konnte schließlich ihre Reise am nächsten Tag mit einem anderen Flugzeug fortsetzen.

Gegen die Frau wurde Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte erstattet. Sie wird also wahrscheinlich wieder von den Ermittlungsbehörden in Deutschland hören.

Es bleibt nur zu hoffen, dass sie sich dann friedlicher zeigt.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: