Auto brennt lichterloh auf Autobahn: Und wieder keine Rettungsgasse!

Schifferstadt - Auf der A61 bei Schifferstadt in Rheinland-Pfalz stand am Dienstagabend ein Auto in Flammen.

Die Polizei veröffentlichte dieses Foto des brennenden Fords auf der A61.
Die Polizei veröffentlichte dieses Foto des brennenden Fords auf der A61.  © Polizei Rheinland-Pfalz

Der Ford Focus begann gegen 18.50 Uhr zu brennen, nachdem der 65 Jahre alter Fahrer den Wagen auf dem Standstreifen der Autobahn 61 zum Stehen gebracht hatte, wie die Polizei mitteilte.

Die Brandursache ist noch völlig unklar. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Ein Foto der Polizei zeigt, dass der Ford lichterloh brannte.

Die Fahrbahnen der A61 wurden kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt. Die Sperrung der Spur in Fahrtrichtung Süden blieb bis 20.30 Uhr bestehen. Es kam zu einem erheblichen Stau.

Wie die Polizei kritisierte, hatten die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr große Schwierigkeiten an den Brandort zu gelangen, "da es nach wie vor Verkehrsteilnehmer gibt, denen die Notwendigkeit einer Rettungsgasse nicht bewusst zu sein scheint", wie ein Sprecher es formulierte.

Die Ermittlungen der Polizei zu dem Vorfall dauern an.

Titelfoto: Polizei Rheinland-Pfalz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0