Schüsse auf neu eröffnete Bäckerei: versuchtes Tötungsdelikt?

Aachen – Nach den Schüssen auf eine Bäckerei in Aachen geht die Staatsanwaltschaft von einem versuchten Tötungsdelikt aus.

Erst am nächsten Morgen konnten Ermittler die Einschusslöcher untersuchen.
Erst am nächsten Morgen konnten Ermittler die Einschusslöcher untersuchen.  © Ralf Roeger/dpa

Es werde in alle Richtungen ermittelt, mögliche Spuren würden mithilfe von Spezialisten des Landeskriminalamtes gesichert, teilte die Aachener Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Bei der Tat in der Nacht zum Donnerstag war niemand verletzt worden.

Zeugen hatten gegen 1 Uhr die Polizei alarmiert, weil sie in der Gegend Knallgeräusche gehört hatten. Die Beamten fanden zunächst nichts Verdächtiges.

Erst am Morgen wurden die Einschusslöcher an der Hausfront und in der Schaufensterscheibe der neu eröffneten Bäckerei entdeckt.

Für Hinweise, die zu den Tätern führen, hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt.

Titelfoto: Ralf Roeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: