Jugendliche marschieren über Gleise: Als ein Lokführer sie anspricht, rasten sie aus!

Aalen - Widerliche Spuckattacke auf einen Lokführer im Bahnhof von Aalen (Baden-Württemberg)!

Sie versuchten sogar, den Mann aus dem Führerstand zu ziehen! (Symbolbild)
Sie versuchten sogar, den Mann aus dem Führerstand zu ziehen! (Symbolbild)  © Sebastian Gollnow/dpa

Wie die Bundespolizei berichtet, geschah der Vorfall am Samstagabend gegen 18 Uhr. Der 40-Jährige "war wohl unmittelbar vor der Abfahrt in Richtung Stuttgart, als er zunächst zwei junge Männer gesehen haben soll, wie sie offenbar vor dem Zug die Gleise überquerten, um auf den Bahnsteig zu gelangen". 

Der 40-Jährige soll das Duo auf ihr Fehlverhalten angesprochen haben, woraus sich offenbar eine verbale Streitigkeit entwickelte. 

"Im weiteren Verlauf sollen die Jugendlichen den Lokführer zunächst beleidigt und anschließend versucht haben, ihn aus der geöffneten Tür des Führerstandes auf den Bahnsteig zu ziehen", schrieben die Beamten. 

Als das nicht klappte und der Lokführer die Bundespolizei alarmierte, spuckte einer der Minderjährigen ihm zudem ins Gesicht, bevor beide letztendlich in Richtung Stadtgebiet flüchteten.

Weit kamen sie nicht. Mithilfe einer Täterbeschreibung konnten die beiden 15- und 16-Jährigen kurz darauf durch eine Streife der Landespolizei vorläufig festgenommen werden.

Sie müssen nun mit einer Ordnungswidrigkeiten-Anzeige sowie einer Strafanzeige wegen des Verdachts der Beleidigung und der versuchten gefährlichen Körperverletzung rechnen.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0