Streit in Asyl-Unterkunft eskaliert: Vier Verletzte, Messer-Angreifer in Haft

Aalen - Bei einer Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft sind vier Menschen verletzt worden.

Die Polizei nahm den 20-jährigen Messer-Angreifer fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den 20-jährigen Messer-Angreifer fest. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Polizei teilte am frühen Mittwochmorgen mit, dass sich der Vorfall am vergangenen Freitagabend in der Unterkunft Innerer Weidach in Aalen zugespielt hat.

Auslöser soll ein handfester Streit zwischen zwei 21-jährigen Bewohnern gewesen sein, in den sich ein 37-Jähriger und ein 20-Jähriger eingemischt haben sollen.

Der Letztere habe im weiteren Verlauf den 37-Jährigen dann noch mit einem Taschenmesser und einer abgebrochenen Glasflasche angegriffen, schreibt die Polizei.

Alle vier Beteiligten wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt; der 37-Jährige musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Der 20-jährige Guineer wurde am Samstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart beim Amtsgericht Waiblingen vorgeführt, wo ein Richter Haftbefehl gegen ihn erließ.

Anschließend wurde der Tatverdächtige in ein Gefängnis eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0