Abgestellter Koffer sorgt für Polizeieinsatz: Diese Konsequenzen erwarten nun den Besitzer

Mönchengladbach - Ein herrenloser Koffer hat am Hauptbahnhof in Mönchengladbach einen Polizeieinsatz verursacht. Als wenig später der Besitzer (31) auftauchte, zeigte der sich uneinsichtig und schmiss mit Beleidigungen um sich.

Am Mönchengladbacher Hauptbahnhof hat ein herrenloser Koffer am Donnerstag für einen Polizeieinsatz gesorgt.
Am Mönchengladbacher Hauptbahnhof hat ein herrenloser Koffer am Donnerstag für einen Polizeieinsatz gesorgt.  © Bundespolizei Sankt Augustin

Ein Sprecher der Polizei erklärte, dass Mitarbeiter der Deutschen Bahn die Beamten am Donnerstagnachmittag gegen 16.15 Uhr alarmiert hatten, nachdem sie am Gleis 4/5 einen herrenlosen Koffer entdeckt hatten.

Weil die Ordnungshüter zunächst keinen Eigentümer ermitteln konnten, räumten sie kurzerhand den Bahnsteig und veranlassten eine Gleissperrung.

Wenig später stellten Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn dann jedoch den 31-jährigen Eigentümer des Koffers fest und begleiteten ihn auf den Bahnsteig, wie es hieß.

Taxi mal anders: Betrunkene 19-Jährige stiehlt Pferd aus Reitstall
Polizeimeldungen Taxi mal anders: Betrunkene 19-Jährige stiehlt Pferd aus Reitstall

Der Eritreer wurde anschließend über sein Fehlverhalten aufgeklärt, zeigte sich dabei allerdings alles andere als einsichtig.

So sei ihm eröffnet worden, dass die Kosten des Einsatzes ihm gegenüber geltend gemacht werden könnten, woraufhin der 31-Jährige sich vor den Beamten aufbäumte und mit diversen Schimpfwörtern um sich warf.

Die Polizisten nahmen den Unruhestifter schließlich mit auf die Dienststelle, die er nach der Feststellung seiner Personalien wieder verlassen konnte.

Für den Mann könnte es nun ziemlich teuer werden. "Ein Ermittlungsverfahren wegen der Beleidigung sowie die Prüfung zur Übernahme der Polizeikosten wurde eingeleitet", erklärte der Sprecher abschließend.

Titelfoto: Bundespolizei Sankt Augustin

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: