Entwarnung nach Amok-Alarm an Berliner Oberschule

Berlin - An der Bröndby-Oberschule in Berlin-Steglitz ist ein Alarm ausgelöst worden. Polizei und Feuerwehr sind in Lankwitz vor Ort.

Die Polizei ist an einer Schule im Einsatz.
Die Polizei ist an einer Schule im Einsatz.  © Morris Pudwell

Wie die "B.Z." berichtet, soll sogar das SEK im Einsatz sein. 

Bisher habe sich die Gefahr aber nicht bestätigt. Das teilte die Polizei auf Twitter mit.

Demnach werden die Schüler derzeit aus dem Gebäude gebracht. "Das Schulgebäude wird derzeit von unseren Kolleg. begangen", heißt es unter anderem in dem Tweet. 

Alkohol und Lärm: Polizei löst Party mit 400 Leuten auf
Polizeimeldungen Alkohol und Lärm: Polizei löst Party mit 400 Leuten auf

"Die Schülerinnen & Schüler sowie die Lehrkräfte werden nach und nach aus den Klassenräumen abgeholt & herausgeführt."

Zudem bitten die Beamten explizit darum, keine Fotos und Videos in den sozialen Netzwerken zu posten.

Warum die Ermittler am Mittwoch alarmiert wurden, war nach Angaben einer Sprecherin noch nicht klar.

Update, 15.58 Uhr: Amok-Alarm bestätigt sich nicht

Der Alarm sei am Mittwoch gegen 12 Uhr ausgelöst worden. "Dieser hat sich nicht bestätigt", twitterte die Polizei am Nachmittag. Es werde nun ermittelt, ob es sich um eine Fehlauslösung oder einen Missbrauch des Alarms handele.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: