Albtraum aller Autofahrer: Geparkter Wagen rauscht ungebremst in Gleisbett

Halberstadt - Am Freitagabend sorgte ein führerloses Auto für großen Schrecken, das die Straße entlang rollte.

Ein Passant hatte den Wagen im Gleisbett entdeckt.
Ein Passant hatte den Wagen im Gleisbett entdeckt.  © Polizeirevier Harz

Gegen 19.03 Uhr befuhr ein 22-Jähriger die Westerhäuser Straße und bemerkte einen führerlosen Mazda, der in das Gleisbett der Straßenbahn fuhr. 

Vor Ort konnte die Polizei dann auch den 58-jährigen Fahrzeughalter antreffen, der gerade vom Einkaufen wiederkam. 

Augenscheinlich hatte er keinen Gang eingelegt und auch vergessen, die Handbremse anzuziehen.

Glücklicherweise zog der ADAC den Wagen rechtzeitig von den Gleisen, bevor es zu einem schlimmeren Unfall kommen konnte.

"Am Mazda wurde der Unterboden, das Auspuffrohr, die Stoßfänger vorn und hinten sowie zwei Felgen auf der Fahrerseite beschädigt", teilte das Polizeirevier Harz mit.

Im Gleisbett sowie an den Schienen entstand keinen Schaden. Das war dann wohl Glück im Unglück!

Titelfoto: Polizeirevier Harz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0