Schock in Schwaben: Autofahrer an Bahnübergang von Zug erfasst

Aletshausen - Riesiges Glück hatte ein Mann an einen unbeschrankten Bahnübergang in Schwaben.

An einem unbeschrankten Bahnübergang in Schwaben kam es zum Unfall. (Symbolbild)
An einem unbeschrankten Bahnübergang in Schwaben kam es zum Unfall. (Symbolbild)  © Boris Roessler/dpa

Der 46-jährige Autofahrer ist bei einem Bahnübergang nahe Aletshausen (Landkreis Günzburg) von einem Zug erfasst worden.

Er habe noch versucht, zu bremsen, als er den Zug am unbeschrankten Bahnübergang bemerkte, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Bei dem Zusammenstoß am Montagabend kam der Mann mit seinem Auto ins Schleudern und krachte mit der rechten Seite gegen den Zug.

Bei dem Unfall waren insgesamt acht Menschen in der Bahn, sie und der Autofahrer blieben unverletzt.

Der Schaden an Auto und Zug beläuft sich laut Polizei auf circa 7000 Euro.

Die Bahnstrecke bei Aletshausen war zeitweise gesperrt.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0