Als Polizisten diesen Lkw wiegen wollen, staunen sie nicht schlecht

Offenbach - Wenn sogar die eigens dafür gebaute Waage ihren Dienst aufgibt, dann ist der Lastwagen wohl ein wenig zu voll beladen. Im Falle eines Holztransportes, der auf der Autobahn 3 nahe des südosthessischen Offenbach am Main im Rhein-Main-Gebiet gestoppt wurde, wäre "ein wenig" Überladung sicherlich eine untertriebene Formulierung.

Der Lastwagen war dermaßen überladen, dass die Spezialwaage ihren Dienst versagte.
Der Lastwagen war dermaßen überladen, dass die Spezialwaage ihren Dienst versagte.  © Polizeipräsidium Südosthessen

Doch von Beginn an: Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Südosthessen am Dienstagnachmittag mitteilte, sei der mit Holz beladene Laster einer Streife der Autobahnpolizei umgehend aufgefallen.

Hauptkommissar Karsten Sommer bestätigte, dass schon auf Distanz zu erkennen gewesen sei, dass Motorwagen und der Anhänger über die gesamte Breite, Länge und Höhe des Fahrzeuges voll mit Baumstämmen beladen war. Dies sei Anlass genug gewesen das Gefährt umgehend aus dem Verkehr zu ziehen.

Am dafür vorgesehenen Kontrollpunkt ging es für den Brummi sofort auf die Waage. Doch die war auf eine derartige Belastungsprobe scheinbar keinesfalls vorbereitet. Die Folge: Das Gerät schaltete aufgrund der Überschreitung der 50-Tonnen-Marke kurzerhand ab.

Somit blieb den Beamten nichts anderes übrig, als die einzelnen Teile des Gespanns separat zu wiegen.

Diese Herangehensweise führte schließlich zum Erfolg und bestätigte das, was eigentlich schon im Voraus klar gewesen war - der Lastwagen, der in Richtung Würzburg in Unterfranken unterwegs war, hatte über 40 Prozent mehr Ladung an Bord als erlaubt gewesen wäre.

Holztransport auf der A3 bei Offenbach mit mehr als 40-prozentiger Überladung unterwegs

Von Seiten der Polizei wurde nochmals eindrücklich betont, dass derart überladene Transporte nicht nur eine Gefahr für das Gefährt und dessen Fahrer selbst seien, sondern vor allem andere Verkehrsteilnehmer ernsthaft gefährden könnten.

Hierbei könne es zu Ausfällen der Assistenzsysteme kommen und auch das Fahrverhalten eines Lkw verändere sich durch die unzulässige Last enorm.

Bis zu einer Umladung des Holzes wurde dem Fahrer folgerichtig die Weiterfahrt untersagt, gegen das Transportunternehmen wurde ein Verfahren eingeleitet.

Titelfoto: Polizeipräsidium Südosthessen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0