Amokalarm an Hamburger Berufsschule: Polizei gibt Entwarnung

Hamburg - An einer Schule in Hamburg-Hamm ist am Donnerstag ein falscher Amok-Alarm ausgelöst worden.

Polizeibeamte am Einsatzort.
Polizeibeamte am Einsatzort.  © NEWS5 / Schröder

Ursache sei ein technischer Defekt gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Zahlreiche Einsatzkräfte und ein Techniker waren vor Ort, um das Gelände und das Gymnasium zu überprüfen.

Laut Polizei wurden für den Einsatz vorübergehend Straßen gesperrt, darunter die viel befahrene Hammer Landstraße.

Zur gleichen Zeit gab es in dem Stadtteil einen zweiten Polizeieinsatz. Ein Zeuge habe eine Person mit einer Waffe gemeldet. Die Beamten überprüften daraufhin auch diesen Bereich ohne Ergebnis.

Erinnerungslücken führen Betrunkenen an seinem Geburtstag in Ausnüchterungszelle
Polizeimeldungen Erinnerungslücken führen Betrunkenen an seinem Geburtstag in Ausnüchterungszelle

Es sei kein Schuss gefallen, sagte der Polizeisprecher und betonte: "Dieser Einsatz hatte nichts mit der Schule zu tun, wo auch kein Schuss gefallen ist."

Originalmeldung vom 15. September, 15.24 Uhr. Aktualisiert um 19.03 Uhr.

Titelfoto: NEWS5 / Schröder

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: