Männer machen illegale Spritztour mit teurem Radlader, bis der Sprit ausgeht

Ansbach - Zwei junge Männer haben auf dem Gelände einer Baufirma in Mittelfranken einen 90.000 Euro teuren Radlader entwendet und damit eine nächtliche Spritztour unternommen.

Mit einem Radlader im Wert von 90.000 Euro unternahmen die Männer eine nächtliche Spritztour. (Symbolbild)
Mit einem Radlader im Wert von 90.000 Euro unternahmen die Männer eine nächtliche Spritztour. (Symbolbild)  © Jason Finn/123RF

Die 18 und 22 Jahre alten Männer seien bei Ansbach in Mittelfranken mit der Baumaschine durch mehrere Orte gefahren, teilte die Polizei am Montag mit. 

Als die Tankanzeige nur noch wenig Sprit anzeigte, wollten sie wieder umkehren. In Meinhardswinden, einem Ortsteil von Ansbach, sei der Radlader dann aber mangels Kraftstoff liegen geblieben. 

Die Männer flüchteten daraufhin, konnten aber dank einer Zeugin von der Polizei ausfindig gemacht werden.

Bei dem 18-Jährigen fand die Polizei Drogen. 

Wie er und sein Kumpel am Samstag an den Originalschlüssel für den Radlader gelangen konnten, war unklar. 

Gegen beide wird wegen Hausfriedensbruch, Fahren ohne Fahrerlaubnis, unbefugtem Gebrauch eines Kraftwagens sowie eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Titelfoto: Jason Finn/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0