29-Jähriger steigt nach Streit ins Auto und fährt Widersacher um

Aschaffenburg - Nach einem Streit hat ein Autofahrer in Aschaffenburg einen anderen Mann absichtlich angefahren und verletzt.

Gegen den 29-jährigen Verdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Symbolbild)
Gegen den 29-jährigen Verdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Symbolbild)  © 123rf/Jaromir Chalbala

Gegen den 29-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten.

Ein Haftbefehl sei gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden.

Wie es in der Mitteilung der Polizei weiter heißt, habe sich die Tat bereits in der Nacht zum 4. Oktober ereignet.

Demnach habe es vor einer Gaststätte einen Streit zwischen mehreren Personen gegeben, an dem auch der 29-Jährige und sein späteres Opfer, ein 57-jähriger Mann, beteiligt waren.

Im Verlauf der Auseinandersetzung soll dann der 29-Jährige versucht haben, eine Frau zu schlagen.

Anschließend stieg der Verdächtige nach Zeugenaussagen in seinen Wagen und fuhr den 57-Jährigen an.

Dieser wurde dadurch so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Titelfoto: 123rf/Jaromir Chalbala

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0