Rind ergreift Flucht vor dem Schlachter, doch das endet tragisch

Aschaffenburg - Die Flucht von einem Schlachthof hat einem Rind in Aschaffenburg nichts gebracht. 

Fotomontage: Dem Rind brachte die Flucht vor dem Schlachter nichts, es wurde schließlich erschossen (Symbolbild).
Fotomontage: Dem Rind brachte die Flucht vor dem Schlachter nichts, es wurde schließlich erschossen (Symbolbild).  © Montage: DPA/Roland Weihrauch, Hauke-Christian Dittrich

Weil die Besitzer das Tier nicht einfangen konnten und nach Polizeiangaben vom Sonntag Gefahr für andere Menschen bestand, erschoss die Polizei es mit einem Gewehr. 

Ein Landwirt hatte demnach am Vortag mehrere Schweine und besagtes Rind an den Schlachthof geliefert.

"Dem Rind war der Ernst der Lage offensichtlich bewusst, weshalb das Tier die Flucht aus dem Gelände des Schlachthofes ergriff", heißt es im Polizeibericht. 

Es rannte Richtung Mainufer und sei aufgebracht gewesen. Polizei und Feuerwehr sicherten den Straßenverkehr. 


Menschen wurden nicht verletzt und keine Fahrzeuge beschädigt.

Titelfoto: Montage: DPA/Roland Weihrauch, Hauke-Christian Dittrich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0