Auch Kinder unter den Opfern: Mann erschießt zwei Menschen und verletzt drei weitere

Tallinn - Ein Mann hat in Estland zwei Menschen erschossen und drei weitere Menschen verletzt, darunter zwei kleine Kinder.

Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter festnehmen. (Symbolbild)  © 123RF/dmitrimaruta

Der mutmaßliche Täter wurde nach einem Großeinsatz und mehreren Schusswechseln mit der Polizei gefasst, wie die Behörden am Sonntag in der Hauptstadt Tallinn mitteilten.

Zum Motiv und zu den Hintergründen der Tat am Samstagabend lagen zunächst keine klaren Erkenntnisse vor.

Nach ersten Informationen rammte der Verdächtige an einer Tankstelle nahe der Kleinstadt Lihula im Westen des baltischen EU-Land zwei Autos und eine Wand.

Danach flüchtete der 32-jährige vom Unfallort und wurde von einem Motorradfahrer verfolgt, der das Geschehen beobachtet hatte.

Wenige Minuten später erschoss der Mann den Biker, der noch am Tatort starb, und eröffnete auch das Feuer auf ein vorbeifahrendes Fahrzeug mit vier Insassen.

Eine Frau in dem Auto erlag ihren Verletzungen. Ein Mann und zwei Kinder im Alter von 3 und 5 Jahren wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Der bewaffnete Mann sei dann weiter in einen umliegenden Wald geflüchtet und lieferte sich mehrere Schusswechsel mit der Polizei, bevor diese ihn festnehmen konnte.

Nach Angaben der Behörden stand der Schütze, der ein Sommerhaus in der Gegend hat, unter Alkoholeinfluss und besitzt eine gültige Waffenerlaubnis.

Estlands Regierungschef Jüri Ratas zeigte sich auf Facebook erschüttert über den "tragischen Vorfall", der "unbeschreiblich traurig" mache.

Titelfoto: Screenshot/Twitter, Politsei

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0