Auf dem Heimweg: Personengruppe greift 27-Jährigen an und lässt ihn lebensgefährlich verletzt zurück

Mönchengladbach – Nach einer lebensgefährlichen Auseinandersetzung zwischen vier Personen, sucht die Polizei nach den Gewalttätigen, die einem 27-Jährigen in Mönchengladbach schwerste Verletzungen zufügten.

Die Polizei fahndet auf Hochtouren nach der unbekannten Personengruppe. (Symbolbild)
Die Polizei fahndet auf Hochtouren nach der unbekannten Personengruppe. (Symbolbild)  © 123RF/madrabothair

Wie die Staatsanwaltschaft und Polizei Mönchengladbach in einer Pressemeldung erklären, kam es am gestrigen Sonntagmorgen zu dem Angriff, der für den Verletzten auf der Intensivstation einer Spezialklinik endete.

Demnach sollen drei bislang unbekannte Personen zwischen 2 und 6 Uhr morgens in der Parkanlage an der Karl-Kämpf-Allee im Stadtteil Hardterbroich-Pesch auf den 27-Jährigen losgegangen sein.

Das Opfer soll laut Bericht zu Fuß unterwegs gewesen sein und kam aus der Innenstadt. "Dabei soll er über die Fußgängerbrücke gegangen sein, die aus Richtung Platz der Republik/Lürriper Straße über die Korschenbroicher Straße nach Hardterbroich-Pesch zur Pescher Straße führt", so die Polizei.

Unter Drogen unterwegs: 18-Jähriger überschlägt sich bei Flucht vor der Polizei
Polizeimeldungen Unter Drogen unterwegs: 18-Jähriger überschlägt sich bei Flucht vor der Polizei

In einer angrenzenden Grünanlage griffen die Unbekannten den Mann an und fügten ihm schwerste Verletzungen zu. Dem Geschädigten gelang es, eine Freundin anzurufen, die ihn abholte und in ein Krankenhaus brachte. Dort wurde er zunächst verlegt und dann notoperiert. Er schwebe nicht mehr in Lebensgefahr.

Eine Mordkommission fahndet aktuell nach der Personengruppe. Die Ermittler bitten Zeugen, die im betreffenden Zeitraum rund um die genannten Orte – Platz der Republik, Fußgängerbrücke, Karl-Kämpf-Allee – Personengruppe oder eine Auseinandersetzung bemerkt haben, sich unter der Telefonnummer 02161-290 zu melden.

Titelfoto: 123RF/madrabothair

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: