Auf dem Nachhauseweg: Fremder prügelt auf Familie mit Kind ein

Arnstadt - In Arnstadt ist Samstagnacht ein Pärchen mit Kind von einem unbekannten Mann tätlich angegriffen worden.

Die Polizei suchte in der näheren Umgebung nach dem Täter - erfolglos. Nun werden mögliche Zeugen gesucht. (Symbolfoto)
Die Polizei suchte in der näheren Umgebung nach dem Täter - erfolglos. Nun werden mögliche Zeugen gesucht. (Symbolfoto)  © Montage: Paul Zinken/dpa, Swen Pförtner/dpa

Die Tat ereignete sich gegen 0.10 Uhr in der Wachsenburgalle. Wie die Polizei berichtet, befand sich das Paar (39, 43) zusammen mit ihrer 13-jährigen Tochter auf dem Nachhauseweg.

Unvermittelt wurden sie dabei von einem bis dato noch unbekannten Mann attackiert.

Beschrieben wurde der Täter wie folgt:

Bombendrohung in Zug: Großeinsatz der Rettungskräfte und Bahn-Chaos
Polizeimeldungen Bombendrohung in Zug: Großeinsatz der Rettungskräfte und Bahn-Chaos
  • 30 bis 40 Jahre
  • breite Statur
  • Bart
  • Glatze
  • etwa 170 Zentimeter groß.

Der Angreifer schlug auf den 43-Jährigen ein. Dabei verletzte sich der Mann leicht. Darüber hinaus fiel seine Brille zu Boden. Als die 39-jährige Partnerin dazwischen ging, um ihren Mann zu schützen, wurde sie von den Unbekannten zu Boden geworfen. Die Frau klagte anschließend über Schmerzen im Rücken- und Beckenbereich.

Erst als die 13-jährige Tochter den Notruf absetzte und die Polizei informierte, ließ der Angreifer von dem Pärchen ab und entfernte sich zu Fuß in eine unbekannte Richtung.

Der Mann und seine Partnerin wurden zur weiteren Untersuchung ins Arnstädter Krankenhaus gebracht. Eine Suche nach dem unbekannten Angreifer im Nahbereich des Tatorts blieb erfolglos.

Die Polizei Arnstadt-Ilmenau ermittelt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung und sucht auf diesem Zusammenhang Zeugen, welche Hinweise (Tel: 0292637/2022) zur Tat geben können.

Titelfoto: Montage: Paul Zinken/dpa, Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: