Auf der Baustelle: Handwerker prügeln sich, schuld ist eine Lappalie

Sankt Augustin/Rhein-Sieg-Kreis - Am Dienstagmittag ist ein Streit unter Handwerkern (27, 31) in Sankt Augustin-Niderpleis derart eskaliert, dass einem der Streithähne zwei Finger gebrochen wurden.

Ein Streit unter Handwerkern (27, 31) ist am Dienstag in Sankt Augustin (bei Bonn) derart eskaliert, dass einer der Streithähne zwei Fingerbrüche erlitt (Symbolbild).
Ein Streit unter Handwerkern (27, 31) ist am Dienstag in Sankt Augustin (bei Bonn) derart eskaliert, dass einer der Streithähne zwei Fingerbrüche erlitt (Symbolbild).  © 123RF/quka

Wie ein Polizeisprecher angab, waren der 27-jährige Auszubildende und sein Kollege im zweiten Obergeschoss eines Einfamilienhaus-Rohbaus im Ortsteil Niederpleis mit Fliesenarbeiten beschäftigt.

Weil der neue Estrichfußboden noch nicht durchgetrocknet war, schnitt der Kollege des Azubis die Folien vor den Fenstern auf, um für eine bessere Durchlüftung zu sorgen. Diese Aktion sollte den beiden allerdings rasch zum Verhängnis werden, denn die Folien hatte zuvor der 31-jährige Verputzer der Baustelle geklebt.

"Als der 31-Jährige bemerkte, dass seine Arbeitsvorbereitungen von den Fliesenlegern zerstört worden war, kam es zu einem lautstarken Konflikt", schilderte der Sprecher.

Der Azubi und sein Kontrahent gerieten in einen heftigen Streit, der so weit ging, dass die beiden Streithähne auch körperlich aneinander gerieten. Laut Polizei brach der Verputzer dem Fliesenleger dabei zwei Finger.

Der Verletzte erstattete Anzeige. Die Polizei ermittelt nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Titelfoto: 123RF/quka

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0