Literweise Alkohol, tausende Zigaretten, kiloweise Kaffee: Zoll lässt Transporter auffliegen

Augsburg/Füssen - Dreimal innerhalb weniger Tage erwischten Zollbeamte Kleintransporter, die mit unversteuerter Waren auf dem Weg nach Großbritannien waren. 

520 Liter alkoholische Erzeugnisse, 8200 Stück Zigaretten, 400 Gramm Tabak und 20 Kilogramm Kaffee wurden vom Zoll sichergestellt.
520 Liter alkoholische Erzeugnisse, 8200 Stück Zigaretten, 400 Gramm Tabak und 20 Kilogramm Kaffee wurden vom Zoll sichergestellt.  © Hauptzollamt Augsburg

Der Zoll stoppte mehrere Paketlieferungen auf der A7 bei Füssen. 

Vor allem alkoholische Erzeugnisse und Zigaretten, die aus Albanien und Griechenland in Kleintransportern nach Großbritannien befördert werden sollten, wurden aufgegriffen. 

Weil die Waren nicht ordnungsgemäß angegeben waren, entstand ein Steuerschaden in Höhe von insgesamt 6173,72 Euro. Da es sich in allen drei Fällen um eine gewerbliche Fahrt gehandelt hat, wäre eine zollrechtliche Abfertigung erforderlich gewesen wäre.

Im ersten Fall wurden in der Ladung, die aus einer Vielzahl an Postpaketen bestand, unter anderem rund 520 Liter selbst gebrannte alkoholische Erzeugnisse, 8200 Stück Zigaretten, 400 Gramm Tabak und 20 Kilogramm Kaffee gefunden. Weil der griechische Fahrer keinerlei Zollpapiere mit sich führte, wurden die Waren sichergestellt. Ihm droht nun ein Steuerstrafverfahren.

Im zweiten Fall wurden in einem Transporter neben knapp 96 Liter selbst gebrannte Alkoholerzeugnisse und 6,2 Kilogramm Kaffee auch Goldschmuck, ein Fahrrad und ein Tablett entdeckt. Dafür wären Steuern in Höhe von 781,56 Euro angefallen.

Auch im dritten Fall war Alkohol (98 Liter), Kaffee (6,6 Kilogramm) und Tabak (1 Kilogramm) unverzollt an Board. Außerdem wurden unversteuerte Asthmasprays sowie 16 Kilo Fleisch und 72 Kilo Milchprodukte (ohne Kühlung) gefunden. Auch hier wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Nach der Entrichtung der Strafgebühr konnten die Fahrer ihre Reise fortsetzen. Ein Teil der Waren blieb jedoch sichergestellt beim Zoll. 

Titelfoto: Hauptzollamt Augsburg

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0