Auto nimmt Schulbus die Vorfahrt: 14 Menschen verletzt!

Von Julian Weber

Argenbühl - Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Schulbus im Kreis Ravensburg sind am Montagmorgen 14 Menschen verletzt worden, darunter zwölf Kinder.

Ein Rettungshubschrauber war nach dem Unfall im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber war nach dem Unfall im Einsatz. (Symbolbild)  © Uwe Anspach/dpa

Ein 21-Jähriger habe mit seinem Wagen auf die Bundesstraße 12 einbiegen wollen und dabei die Vorfahrt des Busses missachtet, teilte die Polizei am Montag mit.

In dem Bus befanden sich demnach 27 Kinder und Jugendliche. Nach ersten Erkenntnissen seien zwölf von ihnen mit überwiegend leichten Verletzungen in Kliniken gebracht worden.

Die Verletzten sind zwischen 11 und 18 Jahre alt. Ob manche von ihnen auch schwer verletzt wurden, war laut einem Polizeisprecher noch unklar.

Mädchen (7) von Hund in den Kopf gebissen und schwer verletzt
Polizeimeldungen Mädchen (7) von Hund in den Kopf gebissen und schwer verletzt

Ein Großteil der Schüler sei aber bereits nach kurzer Zeit wieder entlassen worden. Der Autofahrer und der 68 Jahre alte Fahrer des Busses erlitten leichte Verletzungen.

Die Bundesstraße 12 war nach dem Unfall bei Argenbühl für etwa zwei Stunden gesperrt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: