Horror-Fund auf A3: Tote Jugendliche liegt auf Fahrbahn, Ermittler stehen vor Rätsel

Schwarzach - Es ist ein schrecklicher Fund: In der Nacht zum Samstag haben Autofahrer eine regungslose junge Frau auf der Fahrbahn der Autobahn 3 nahe der Ausfahrt Schwarzach in Niederbayern entdeckt. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag sagte.

Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nach ersten Ermittlungen wurde die Jugendliche aus dem Landkreis Straubing-Bogen von einem Auto erfasst.

Noch in der Nacht suchten Ermittler das Gelände um den Unfallort ab. Die A3 in Richtung Passau war bis 04.50 Uhr gesperrt. Bei einer weiteren Suche am Samstag unterstützte ein Polizeihubschrauber die Beamten. 

Dabei wurden Gegenstände gefunden, die mit den Unfall im Zusammenhang stehen könnten. Um welche Gegenstände es sich handelt, wollte die Polizei nicht mitteilen.

Warum sich die Jugendliche auf der Autobahn aufhielt, sei noch unklar, hieß es. Die Fahndung nach den Unfallwagen blieb zunächst erfolglos. 

Die Polizei arbeitet bei der Fahndung nach dem Auto mit der österreichischen Polizei zusammen. 

Die Ermittler suchen ein Auto der an der Front Unfallspuren hat. Um Zeugenhinweise wird gebeten. 

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0