Bundesweite Klimaproteste auf der Autobahn: A7 stundenlang gesperrt

Kiel - Auf der A7 in Schleswig-Holstein haben sich am Freitagmorgen mehrere Personen von einer Autobahnbrücke abgeseilt. Die Polizei ist vor Ort.

Seit Montag kommt es bundesweit zu ähnlichen Aktionen, wie hier auf der A5 bei Frankfurt.
Seit Montag kommt es bundesweit zu ähnlichen Aktionen, wie hier auf der A5 bei Frankfurt.  © Boris Roessler/dpa

Nach ersten Informationen hatten sich gegen 8.20 Uhr vier Personen an der Hüsbybrücke zwischen den Anschlussstellen Schuby und Jagel festgemacht. Vier weitere Personen standen währenddessen auf der Brücke.

Sie hängten ein Transparent mit der Aufschrift "Mit Vollgas in die Klimakatastrophe ...? Jetzt umsteuern!" auf. Die Situation sei aber friedlich, teilte die Polizei am Morgen weiter mit.

Für den Einsatz musste die Autobahn zwischen den Anschlussstellen in beiden Richtungen gesperrt werden.

Der Verkehr wird aktuell von der Polizei abgeleitet.

Derzeit finden auf mehreren Autobahnen in Deutschland ähnliche Abseilaktionen statt, wie die Polizei Mittelhessen auf Twitter mitteilte. Diese stünden im Zusammenhang mit dem Weiterbau der A49. So auch in der Nähe von Dresden, wo es zu einem Stau-Chaos kommt.

Seit Montagmorgen blockierten Umweltaktivisten Autobahnbrücken im Rhein-Main-Gebiet.

Ob ein Zusammenhang mit dem Protest auf der A7 in Schleswig-Holstein besteht, ist noch nicht bekannt.

Update, 11.12 Uhr: Auch A2 bei Braunschweig gesperrt

Aktivisten sorgten am Freitagmorgen auch für eine Vollsperrung der A2 bei Braunschweig. Laut Polizei setzten sie sich für den Dannenröder Wald und den Rückbau von Autobahnen ein.

Inzwischen sei die Aktion beendet. Die Sperrung konnte aufgehoben werden.

Für den Weiterbau der A49 sollen in einem Waldstück nahe Homberg/Ohm insgesamt 27 Hektar Bäume gerodet werden. Mit den Arbeiten wurde bereits begonnen.

Umweltaktivisten seilen sich bei Schleswig an einer Brücke über der Autobahn 7 ab.
Umweltaktivisten seilen sich bei Schleswig an einer Brücke über der Autobahn 7 ab.  © Benjamin Nolte/dpa

Update, 12.02 Uhr: A7 wieder frei, Einsatz beendet

Wie die Polizei am Freitag weiter mitteilte, sei der Einsatz auf der A7 an der Hüsbybrücke inzwischen beendet, die Autobahn konnte wieder freigegeben werden.

Spezialkräfte der Landespolizei hatten die Personen über einen Leiterwagen erreichen und auf die Erde bringen können.

Die Polizei war mit rund 20 Kräften vor Ort. Auch Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz.

Acht Personen wurden in Gewahrsam genommen.


Titelfoto: Benjamin Nolte/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0