Autobahnabschnitt komplett gesperrt, weil Fahrzeugteile durch die Luft fliegen

Kaiserslautern - Auf der A6 ist am Freitag ein Fahrzeug vollständig ausgebrannt. Der Fahrer des Wagens war gegen 14 Uhr auf der Autobahn in Richtung Saarbrücken unterwegs.  Zwischen den Anschlussstellen Kaiserslautern-Einsiedlerhof und Ramstein-Miesenbach lenkt der Mann seinen Wagen in eine Nothaltebucht.

Im Bereich der Nothaltebucht wurde die Fahrbahn beschädigt.
Im Bereich der Nothaltebucht wurde die Fahrbahn beschädigt.  © Polizeipräsidium Westpfalz

Eine Streife der Autobahnpolizei Kaiserslautern auf das Auto aufmerksam wurde, drang bereits dichter Qualm aus dem Wagen. 

Zur Sicherheit wurde der rechte Fahrstreifen gesperrt und auch die Feuerwehr alarmiert.

Kurz darauf schlugen Flammen unter der Motorhaube hervor, vereinzelt flogen Autoteile durch die Luft und verteilten sich auf allen drei Spuren, sodass der Autobahnabschnitt komplett gesperrt werden musste.

Durch die Sperrung staute sich der Verkehr bis kurz vor die Anschlusstelle Kaiserslautern-West, weshalb der Verkehr am Dreieck Kaiserslautern von der Autobahn abgeleitet wurde.





Nach Beendigung der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Sperrung aufgehoben. Allerdings ist im Bereich der Nothaltebucht die Fahrbahn beschädigt worden, weshalb diese nicht genutzt werden kann.

Titelfoto: Polizeipräsidium Westpfalz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0