Autofahrer knallt angeblich wegen Glätte gegen Mauer: Dann kommt die Wahrheit ans Licht

Troisdorf/Rhein-Sieg-Kreis - Am Donnerstagmorgen ist ein 22-jähriger Autofahrer in Troisdorf-Spich frontal gegen die Stützmauer einer Eisenbahnüberführung geknallt. Als Ursache gab er die glatte Fahrbahn an, doch stimmt das?

In Troisdorf ist ein 22-jähriger Autofahrer am Donnerstagmorgen frontal gegen die Stützmauer einer Eisenbahnüberführung geknallt. Er gab als Ursache Glätte an.
In Troisdorf ist ein 22-jähriger Autofahrer am Donnerstagmorgen frontal gegen die Stützmauer einer Eisenbahnüberführung geknallt. Er gab als Ursache Glätte an.  © Polizei Rhein-Sieg-Kreis

Wie ein Polizeisprecher angab, war der junge Mann aus Köln am Donnerstagmorgen gegen 7.20 Uhr mit seinem Ford im Troisdorfer Stadtteil Spich unterwegs.

Laut eigener Aussage sei er "mit mäßiger Geschwindigkeit" von der Hauptstraße in Richtung des Gewerbegebietes gefahren, als er an einer Bahnunterführung plötzlich "aufgrund von Eisglätte nach links von der Fahrbahn abgekommen" sei. Daraufhin soll er die hohe Bordsteinkante überfahren haben und sei anschließend frontal gegen die Mauer gekracht. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht.

Ob wirklich Glätte für den Unfall verantwortlich war, muss nun ermittelt werden. Als die Polizisten vor Ort einen Drogentest bei dem 22-Jährigen machten, spuckte dieser ein positives Ergebnis aus. "Dem 22-Jährigen wurde im Krankenhaus eine Blutprobe wegen des Verdachts des Drogenkonsums im Straßenverkehr entnommen", so der Sprecher.

Mann liegt regungslos auf Supermarkt-Parkplatz: Jede Hilfe kommt zu spät
Polizeimeldungen Mann liegt regungslos auf Supermarkt-Parkplatz: Jede Hilfe kommt zu spät

Sein Führerschein wurde vorerst eingezogen, während die Beamten außerdem das Handy des Kölners beschlagnahmten. "Sein Smartphone wurde als Beweismittel sichergestellt, weil die Nutzung während des Unfallgeschehens nicht ausgeschlossen werden konnte", gab der Sprecher an.

Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Polizei Rhein-Sieg-Kreis

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: