Autofahrer will Polizisten bei Kontrolle austricksen, doch sein Plan geht nicht auf

Wörth an der Donau - Dieser Plan ging nicht auf: Direkt vor einer Polizeikontrolle ist ein Autofahrer in Bayern schnell noch auf den Beifahrersitz gewechselt - er hatte keinen Führerschein.

Die Polizisten kamen dem Mann bei der Kontrolle auf die Schliche. (Symbolbild)
Die Polizisten kamen dem Mann bei der Kontrolle auf die Schliche. (Symbolbild)  © Julian Stratenschulte/dpa

Der 30-Jährige war mit einer Begleiterin auf der A3 bei Wörth an der Donau im oberpfälzischen Landkreis Regensburg unterwegs, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Als eine Zivilstreife ihn bei einer Kontrolle am Donnerstag zum Stopp aufforderte, hielt er an.

Nach Polizeiangaben tauschte er mit seiner 29 Jahre alten Beifahrerin die Plätze. Erst hätten dies beide geleugnet, dann aber zugegeben.

Betrunkener Autofahrer begeht Unfallflucht, macht aber fatalen Fehler
Polizeimeldungen Betrunkener Autofahrer begeht Unfallflucht, macht aber fatalen Fehler

Nun müsse der Mann mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen, teilte die Polizei mit.

Das Auto gehört der Beifahrerin. Sie erwarte eine Anzeige wegen Ermächtigung zum Fahren ohne Führerschein.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: