Autos ausgebremst und über Standstreifen überholt: Polizei kassiert BMW von 24-Jährigem ein

Köln - Die Kölner Autobahnpolizei hat nach einem mutmaßlich illegalen Rennen auf der A4 und der A61 ein Auto und zwei Handys beschlagnahmt.

Nach einem mutmaßlich illegalen Rennen auf der A4 und der A61 hat die Kölner Autobahnpolizei einen BMW und zwei Handys beschlagnahmt. (Symbolbild)
Nach einem mutmaßlich illegalen Rennen auf der A4 und der A61 hat die Kölner Autobahnpolizei einen BMW und zwei Handys beschlagnahmt. (Symbolbild)  © 123rf/Bjoern Wylezich

Laut einem Polizeibericht soll ein BMW-Fahrer (24) mit belgischem Kennzeichen mehrere Wagen auf der A4 bei Düren mit voller Beschleunigung rechts, links und über den Standstreifen überholt haben. Zudem habe der Raser unbeteiligte Autofahrer ausgebremst.

Weil der 24-Jährige in hohem Tempo unterwegs war, gelang es den Polizisten erst auf der A61 bei Gymnich den BMW einzuholen und aus dem Verkehr zu ziehen, wie es hieß.

Die Beamten beschlagnahmten daraufhin nicht nur den Wagen des jungen Mannes, sondern auch sein Handy. Auch sein Beifahrer (24) musste den Ordnungshütern sein Smartphone aushändigen.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, hieß es abschließend.

Titelfoto: 123rf/Bjoern Wylezich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: