Unbeteiligte Frau bei illegalem Autorennen verletzt: Täter flüchten

Bad Soden - Bei einem illegalen Autorennen in der Nacht zu Sonntag ist eine unbeteiligte Autofahrerin verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, flüchteten die mutmaßlichen Verursacher des Unfalls.

Der Unfall-Verursacher prallte mit seinem Auto gegen eine Straßenlaterne und flüchtete anschließend vom Unfallort.
Der Unfall-Verursacher prallte mit seinem Auto gegen eine Straßenlaterne und flüchtete anschließend vom Unfallort.  © wiesbaden112.de

Demnach meldeten mehrere Zeugen am frühen Sonntagmorgen ein illegales Autorennen in Bad Soden im Taunus.

An einer Kreuzung kollidierte eines der Fahrzeuge mit dem Auto der 44-Jährigen.

Ihr Auto krachte durch die Wucht des Aufpralls in ein Schaufenster.

Das Auto des mutmaßlichen Unfall-Verursachers prallte gegen eine Straßenlaterne.

Der Fahrer flüchtete daraufhin zu Fuß von der Unfallstelle. Der zweite Fahrer des Autorennens fuhr laut Polizei mit seinem Auto weiter, "ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern".

Die 44-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Das Auto des mutmaßlichen Unfallverursachers wurde sichergestellt, auch das zweite Fahrzeug fand die Polizei kurze Zeit später.

Laut Polizei entstand ein Schaden in Höhe von 21.500 Euro. Die Suche nach den Autofahrern dauerte am Sonntag noch an.

Titelfoto: wiesbaden112.de

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0